Über

Patricia Malcher, geboren 1970 in Recklinghausen, studiert Deutsch und Mathematik, wird erst Lehrerin, dann Seminarausbilderin für Lehrer*innen, anschließend Praxissemesterbeauftragte und schließlich Autorin.

Sie lebt in Lüdinghausen und genießt in der Kleinstadt die Vorzüge sowohl des Münsterlands als auch des Ruhrgebiets.

Ihre Karriere als Autorin startet im Jahr 2012 mit dem Verfassen von Kurzgeschichten und literarischer Lyrik. Bereits die ersten Texte werden in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht oder als Audio-Dateien vertont.

Sie schließt sich der Autorengruppe DreiSatz an und arbeitet zusammen mit Bianca Lorenz und Cornelia Franken an Sprache und Handwerk, schreibt, verwirft, streicht Wörter, Sätze und ganze Textpassagen. Die auf diese Weise geschliffenen Ergebnisse präsentieren die drei Autorinnen auf gemeinsamen, teils szenischen Lesungen.

Seit 2015 ist Patricia Malcher Mitglied des Autorennetzwerkes LiteraturRaumDortmundRuhr und hält Kontakt zur Ortsgruppe Dortmund des Verbands deutscher Schriftsteller. Gemeinsame Schreibprojekte, die in Form von Veröffentlichungen und Lesungen einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden, sind z.B. die internationale Anthologie all over heimat, der Reiseführer Glücksorte in Dortmund und Hölder.Links zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins.

Deutschsprachige Gegenwartsliteratur, aber auch zeitgenössische Belletristik stoßen bei Patricia Malcher auf besonderes Interesse.

Ihr Roman-Debüt, die Familientragödie Lieb Kind, erscheint im Herbst 2020 im Verlag TEXT/RAHMEN, Wien.

Aktuell arbeitet sie an ihrem zweiten Romanprojekt.

Von Beginn an stellt sich Patricia Malcher erfolgreich diversen literarischen Wettbewerben:

* 1. Platz: Sagenhaft, schreib Geschichte (2014)

* 1. Platz: Offene Lesebühne Wort-Café (2014)

* Nominiert: Antho?Logisch!-Literaturpreis (2016)

* Finalistin: zeilen.lauf-Literaturbewerb (2019)

* 2. Platz: Nordhessischer Autorenpreis (2019)